Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Parkplatzsituation in Triesenberg bzw. Malbun

Franz Schädler, Rossbodastrasse 27, Triesenberg | 18. Februar 2022

Die LIEmobil wollen sich der Parkplätze in Malbun annehmen! Bei dieser Aussage im «Vaterland» vom 15. Februar 2022 reibt man sich die Augen. Es ist nicht Aufgabe der LIEmobil, sich für Parkplätze im Alpengebiet zu sorgen. Die LIEmobil sollte zu allererst ihre eigenen gesetzmässigen Aufgaben erledigen. Das Zonenchaos aufräumen. Nicht durch willkürliche Zoneneinteilung die Fahrten ins Alpengebiet künstlich verteuern. Sollte hier die LIEmobil keine Einsicht zeigen, müsste das Ministerium bzw. die Regierung eingreifen. Die LIEmobil untersteht der Aufsicht der Regierung, somit müsste überprüft werden, ob alle diese Tätigkeiten dem Personenbeförderungsgesetz entsprechen und durch die willkürliche Zoneneinteilung keine Diskriminierung einzelner Gemeinden und deren Einwohner vorliegt.
Um das Parkplatzproblem zu entlasten und den Klima- und Umweltschutz zu fördern, müsste der ÖV für alle Benützer, d. h., für Schüler, Rentner, alle Sportler, Wanderer, Schneeschuhwanderer, Ausflügler etc. nicht nur für Saisonabonnemente der Bergbahnen ganzjährig gratis sein. Wege mit dem ÖV führen zu weniger störendem Lärm und zu weniger Ausstoss von klima-schädigenden Abgasen.
Doch da ist die Hoffnung klein. Selbst auf eine Kleine Anfrage der Landtagsabgeordneten Dagmar Bühler-Nigsch weist das zuständige Ministerium darauf hin, dass keine Änderungen geplant sind.
Frühere Aussagen in diese Richtung wurden mit dem Hinweis abgetan, man hätte seitens der Regierung dies zur Überprüfung einer Arbeitsgruppe übergeben. Daraus kann geschlossen werden, dass daran kein Interesse vorherrscht und die Angelegenheit somit schubladisiert ist.
Für die Parkplatzlösung im Alpengebiet auf ihrem Hoheitsgebiet ist die Gemeinde zuständig. Das ist keine einfache Aufgabe. In Steg sind z. B. 99 Prozent der heute ausgewiesenen Plätze in Privatbesitz (Alpgenossenschaft Gross- und Kleinsteg). Ebenfalls im Privatbesitz sind sämtliche Parkplätze im Zentrum von Malbun.

Franz Schädler,
Rossbodastrasse 27, Triesenberg

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung