Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Den Zug verpasst ...

Willy Marxer, Spiegelstrasse 103, Ruggell | 24. Januar 2022

hat das Stimmvolk Liechtensteins und bekommt jetzt aktuell von der ÖBB die Quittung für das «Nein» zur S-Bahn präsentiert. Die ÖBB plant nämlich den Streckenausbau durchs Land. Diesmal aber allein für ihre eigenen Zwecke, nämlich für mehr Bahnlastverkehr, den Abbruch des historischen Bahnhofgebäudes von 1872 in Nendeln und dadurch künftig für die wartenden Passagiere keine Wartekabinen oder Unterstände etc. Die Bewohner der Unterländer Gemeinden plus Schaan werden in Zukunft vermehrt geschlossene Bahnschranken für durchrollende Bahnlastzüge vorfinden, anstatt dass mehr Personenzüge, welche die dringend notwendige Entlastung unserer Strassen brächten, verkehren.
Erschwerend kommt noch dazu, dass bald auch das Portal des Stadt-Tunnels Feldkirch in Richtung Liechtenstein sich öffnen wird, was zusätzlichen Strassenverkehr für unser Land generieren wird. Regierung und Landesplanung tun sich nach dem «S-Bahn-Nein» mit der Verkehrsentlastung sichtbar schwer und die Neinsager schweigen bekanntlich. Die Aussichten könnten und sollten weit besser sein. Vielleicht gelingen im Land zukunftsweisende Projekte wieder eher, wenn durch bessere Information die Bevölkerung wieder mehr Vertrauen zur Politik und ihren Projektabsichten hat. Jedenfalls wär es angebracht, dass die Bevölkerung erfährt, ob die Regierung und die ÖBB noch miteinander reden, gemeinsame Ziele haben oder ob da grade wieder ein Zug in die falsche Richtung abfährt.

Willy Marxer,
Spiegelstrasse 103, Ruggell

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung