Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Misericordia

Jo Schädler, Eschnerstrasse 64, Bendern | 6. November 2021

Mengenlehre in der Mathematik einfach erklärt geht so: In einem Raum sind fünf Menschen. Davon gehen sechs hinaus. Also muss wieder einer hineingehen, damit der Raum leer ist. Mengenlehre bei Corona geht so: Der Altersdurchschnitt der an Corona Verstorbenen ist 84 Jahre. Die mittlere Lebenserwartung ist jedoch nur 81 Jahre. Also müssen die Verstorbenen wieder drei Jahre zurückkehren, damit sie tot sind. Was uns Corona aber auch noch lehrt, ist die freundliche Tatsache, dass unser Leben endlich ist. Seit dem letzten Krieg hat sich unsere Welt zu einem richtigen Freudenhaus entwickelt. Wohlstand bis unter die Bettdecke, dass es nur so kracht und klepperet. Lebenssinn, Lebensinhalt und der leidige und störende Abschied, den man scheinbar den Tod nennt, wurden ob all der Wollust vollständig verdrängt. Ja selbst die Gedanken daran haben wir gottgleich wie Sodom und Gomorrha vernichtet. Und wie aus heiterem Himmel kommt nun so ein verdammtes Fledermausvirus daher und versalzt uns die schöne Suppe. Und das gemeine Virus, das man scheinbar noch gar nie richtig gesehen hat, macht uns schmerzlich klar, dass wir diese Welt auch wieder zu verlassen haben. Und zwar so, wie wir gekommen sind. Naggig und ohne Bankomatkärtli. Braucht es auch nicht, denn im Himmel oben zahlt man immer noch bar. Kredit gibt es dort nicht und Schulden machen schon gleich überhaupt nicht. Der am höchsten verschuldete Mensch ist der Liechtensteiner, laut FMA. Auf Erden zumindest. Ja, das kann dort ganz schön heiter werden. Vor allem für jene, welche glauben, man müsse sich für dort oben nicht vorbereiten und das ginge dann so locker vom Hocker wie das Impfen. Pustekuchen, so salopp geht das nicht. Man beobachtet derzeit beim Menschen dieses Händeringen nach Möglichkeiten, dem Sterben zu entkommen. Impfen, dann könnte man noch ein paar Jährchen bekommen, dann noch mal für noch ein paar, dann noch mal und dann auch noch die neue Superimpfung und dann wenn ­diese da ist, dann stirbt man nie mehr, hurra.

Jo Schädler,
Eschnerstrasse 64, Bendern

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung