Volksblatt Werbung
Leserbrief

Und täglich grüsst das Virustier

Sigi Scherrer, Landstrasse 79, Vaduz | 16. Oktober 2021

Auf Seite 1 des «Liechtensteiner Vaterlands» vom 14. Oktober 2021 vertritt Bundesrat Berset die Meinung: «Die Impfung ist der Ausweg aus dieser Krise.» Auf Seite 1 des «Liechtensteiner Volksblatts» vom 14. Oktober 2021 hält Amtsärztin Dehler fest: «Wir müssen das Virus zurückdrängen. Derzeit ist es immer noch so stark verbreitet, dass es mutiert. Wenn eine Variante entsteht, die unserer Impfung ausweicht, fangen wir von vorne an.» Beide Meinungen sind wissenschaftlich unhaltbar. Matthias Eckolt in «Virus – ­Partikel, Paranoia, Pandemien», S. 214f.: «Allerdings sollte die Frage ­erlaubt sein, ob sich der an Höhepunkten reiche Siegeszug gegen ­virale Krankheitserreger nicht letztlich doch noch als Pyrrhussieg herausstellen könnte … Wenn man sich vergegenwärtigt, dass einem neuen SARS-Coronavirus kaum zwölf ­Monate Existenzrecht zugestanden werden …, sind Zweifel angebracht, ob diese Strategie … aufgehen kann. Die Viren sind viel länger auf der Erde heimisch als wir Menschen … Mit ihrer grossen Mutationsfreudigkeit sind sie zu Günstlingen der Evolution geworden. Menschliches Handeln aber bedroht ihre Entfaltungsräume … Durch das Walten des Menschen wächst der evolutionäre Druck auf die Viren, die jedoch einfallsreicher reagieren als all die seit Beginn der Industrialisierung ausgerotteten Tier- und Pflanzenarten. So wie das Verdrängte in immer neuen Formen wiederkehrt, tun das auch die Viren.» Auch die weltberühmte Virologin Karin Mölling warnt in ihrem bereits 2015 erschienen Buch «Viren – Supermacht des Lebens» vor der Mutationsfreudigkeit von RNA-­Viren: «Die hohe Mutationsrate von RNA-Molekülen bei der Replikation führt nicht zu einem bestimmten Molekül, sondern zu Quasispezies, bestehend auf vielen Mutanten.» (S. 206) Kurz und schlecht: Je höher der Impfdruck, desto schneller mutieren die Viren, und Bersets Ausweg wird in einer Sackgasse enden.

Sigi Scherrer,
Landstrasse 79, Vaduz

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung