Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Langsam wird es etwas heller

Norman Wille, Auring 9, Vaduz | 11. Oktober 2021

Mehr als 1200 Stimmbürgerinnen und Stimmbürger haben innerhalb von zehn Tagen den Normenkontrollantrag von «mitdenken.li» an den Staatsgerichtshof mitunterzeichnet. Der Prüfung der Covid-19-Verordnung wegen Verfassungs-, Gesetzes- und Staatsvertragswidrigkeit durch den Staatsgerichtshof steht nun nichts mehr im Wege. Es ist schon mehr als erstaunlich, mit welcher Vehemenz und Ignoranz unsere Regierungen die Skepsis ihrer Bevölkerungen hinsichtlich der «Corona-Massnahmen» seit mehr als eineinhalb Jahren unter den Tisch wischen. Dieses Verhalten zeigt auch in unserem Land in beängstigendem Masse, wie sehr die Politik die Verbindung zur Basis, der Bevölkerung, verloren hat.
Es wird Zeit, dass die Regierungen Europas geschlossen die Verantwortung übernehmen für die ungeheueren Kollateralschäden in der Wirtschaft und privaten Haushalten, die sie durch die völlig überzogenen «Corona-Massnahmen» angerichtet haben. Vorsicht und Umsicht in einer Pandemie ist die eine Sache. Die fahrlässige Vernichtung von Billionen von Volksvermögen eine andere. Hoffen wir, dass Europa aus diesen enormen «Corona-Schuldenbergen» irgendwann wieder heraus- und zu einem vernünftigen Umgang mit der Pandemie findet. Es ist längst Zeit.

Norman Wille,
Auring 9, Vaduz

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung