Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Generationen- konflikt?

Hansrudi Sele, Pradafant 1, Vaduz | 29. September 2021

Jüngere und sich jung gebende ältere Zeitgenossen erklären die Verkehrsdiskussion um die Offenhaltung des Rheindamms zum Generationenkonflikt. Hinter dem Rheindammausbau stünden veraltete Verkehrsstrategien aus den 1960er-Jahren, schreibt einer. Dabei wird übersehen, dass 1999 und nicht 1960 in einer Volksabstimmung der Rheindamm als Sammelstrasse im Verkehrsrichtplan verankert wurde. Dieser Beschluss wurde 2017 bestätigt. Weiters wird übersehen, dass es sich bei der Abstimmung am kommenden Wochenende um die Bestätigung eines Gemeinderatsbeschlusses handelt. Dieser wurde grossmehrheitlich (nur zwei Gegenstimmen!) gefasst. Vom Vaduzer Gemeinderat kann man nun wirklich nicht sagen, dass er sich aus veralteten Knackern zusammensetzt. Auch der Bürgermeister ist altersmässig noch weit weg von der Pension. Der Gemeinderat hat erkannt, dass es richtig ist, das Städtle weiterhin vom Verkehr zu entlasten und hat eine zwischen Velo und Auto konfliktfreie Umfahrungsmöglichkeit vorgeschlagen. Allerdings, das sei zugestanden, könnte eine Schliessung des Rheindamms das Verkehrsproblem endgültig lösen, nämlich dann, wenn im Zentrum alles stehen würde. Dann fände zur Freude weisser Ideologen tagsüber überhaupt kein Verkehr mehr statt. So geschehen vergangene Woche anlässlich der Rheindammschliessung wegen eines Fussballspiels. Mit einem Ja kann man eine vernünftige Verkehrslösung unterstützen.

Hansrudi Sele, Pradafant 1, Vaduz

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung