Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Lieber Walter Matt

Karlheinz Ospelt, Ernie Walser (Komitee für einen offenen Rheindamm) | 29. September 2021

Da hast du etwas grundfalsch verstanden. Tempo 80 in der Lochgasse entspricht keinesfalls der Meinung des Komitees für einen offenen Rheindamm, sondern wurde irgendwann klammheimlich nach 2010 von der Gemeinde und vom Tiefbauamt aufgestellt. Wir vom «JA»-Komitee haben dieses Vorgehen, für das niemand von der Gemeinde oder vom damaligen Tiefbauamt unter Markus Verling als Amtsleiter und heutigen Planer der Gemeinde Vaduz geradestehen will, vehement kritisiert. Die vorher signalisierten Tempo 50 waren ok – Tempo 80 ist voll daneben! Damit du das nochmals lesen kannst, was wir im «Volksblatt» anlässlich des Interviews zum Infoabend gesagt haben, anbei das Zitat: «Hansrudi Sele und Ernie Walser, beides übrigens gestandene Vaduzer Alt-Gemeinderäte der FBP bzw. VU, sowie ich haben natürlich Kritikpunkte am Vorgehen des Bürgermeisters und der Mehrheit im Gemeinderat geäussert. Und: Ja, konkret ging es darum, wieso in der Lochgasse in den letzten Jahren die Geschwindigkeitsbegrenzung von Tempo 50 auf Tempo 80 erhöht wurde. Für uns gab und gibt es keinen Sinn, in der Lochgasse Tempo 80 einzuführen. Da die Sicherheitsanalyse das heute geltende Tempo 80 als Grundlage nehmen musste (RSI-Analyse), wurden in der Lochgasse viele Sicherheitsrisiken aufgelistet, welche bei Tempo 50 nicht angefallen wären. Hätte man Tempo 50 belassen, wären also die Entscheidungsgrundlagen für den Gemeinderat anders gewesen.» Bei einem Ja ist klar, dass wieder Tempo 50 eingeführt wird und Tempo 80 verschwindet! Da du schon lange nicht mehr an der Lochgasse wohnst, sei dir dein Fauxpas verziehen.

Karlheinz Ospelt, Ernie Walser (Komitee für einen offenen Rheindamm)

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung