Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

VCL: Zahlen und Interpretationen

Lorenz Benz, Pradafant 40, Vaduz | 27. September 2021

In der 3. Folge nennt der VCL Zahlen der Velozählstelle Süd und leitet davon ab, dass diese für den Rheindammabschnitt Lochgasse – Stadion gelten. Dem ist überhaupt nicht so, denn nach unseren Beobachtungen zweigen viele Velofahrer zum Schwimmbad/Gymnasium ab oder fahren via Lochgasse/Bammiliweg ins Zentrum (bei der Rückfahrt umgekehrt), d. h., sie fahren gar nicht über den Abschnitt, über den abgestimmt wird. Die Interpretation, die höheren Zahlen seien auf einen regeren Pendlerverkehr und damit auf einen Umstieg vom Auto aufs Velo zurückzuführen, ist stark von Wunschdenken begleitet. Die elektronische Zählstelle neue Radbrücke ist am falschen Ort und wegen der falschen Interpretationen des VCL und unlesbarer Grafiken eigentlich wertlos. Beobachtungen vor Ort ­wären eine bessere Alternative.
Der VCL meint immer noch, die Menschen würden aus Frust über den Autoverkehr auf das Fahrrad umsteigen. Stau sei ökonomisch sinnvoll und notwendig (VCL-Homepage). Leider vertreten auch Gemeindeobrigkeiten (bes. Referendumsbefürworter) solche abstruse Ansichten. Wer schaut nun, dass so katastrophale Verkehrszusammenbrüche, wie am 21.9.2021, nicht mehr vorkommen? (N.B. das neue Spital wird in den neuralgischen Verkehrsknotenpunkt bei der Rheinbrücke gebaut. Falls der Rheindamm gesperrt wird, bleibt nur noch die Umfahrung via Autobahn – oder?).
JA – gegen Verkehrsstaus! JA – für ein lebenswertes Vaduz!

Lorenz Benz, Pradafant 40, Vaduz

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter