Volksblatt Werbung
Leserbrief

Vaduzer-Märchen Nummer Eins

Der VCL-Vorstand | 20. September 2021

Die VU-Gemeinderätin Petra Miescher schreibt in der «Liewo» vom 19. September 2021, dass bei einem Autoausbau des Rheindamms zwischen Lettstrasse und Lochgass gleichzeitig für den Langsamverkehr eine «attraktive und direkte Alternativroute» geschaffen werde. Stimmt das?
Der Fussverkehr kann auf den naturbelassenen Wuhrweg ausweichen; er ist kein Radweg. Für den Radverkehr wird der Rheindamm werktags gesperrt. Radfahrende müssen einen Umweg via Binnendamm fahren mit zweimaliger Querung des Autoverkehrs. Alle Alltagsradfahrenden wissen, dass solche Umwege mit Gefahrenstellen sehr unbeliebt sind. Sie sind eine Abschreckung besonders für tägliche Arbeitswege per Fahrrad.
Mit einem Nein steht der Rheindamm dem Radverkehr als direkte Nord-Süd-Verbindung zur Verfügung. Zudem wird der Vaduzer-Naherholungsraum stark aufgewertet! Mit einem Nein machen sie den ­Arbeitsweg per Fahrrad attraktiver und reduzieren die lästigen Auto-Staus.

Der VCL-Vorstand

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung