Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Sperre Rheindamm Vaduz: Unglaublich!

Peter Harald Frommelt, Fürst-Johannes-Str. 10, Vaduz | 20. September 2021

Es ist geradezu unglaublich, wie gewisse Befürworter einer vollständigen Sperre des Rheindamms Vaduz ab Lettstrasse nordwärts argumentieren:
– Wie kann man nur eine Teilstrecke, die an Werktagen (Mo. bis Fr. von 6 bis 18 Uhr) für den Fahrzeugverkehr geöffnet ist und die zwei Gewerbegebiete auf kürzestem Wege verbindet, dem zu dieser Zeit geringen Fahrradverkehr opfern! Wissentlich, dass für die Fahrradfahrer/Fussgänger mindestens 2 für mich als regelmässiger Radfahrer/Fussgänger auch attraktive Alternativen (Binnendamm, Haberfeld etc.) zur Verfügung stehen!

– Wie kann man nur alle Fahrzeuge inklusive die Traktoren (der dem Rheindamm naheliegenden Landwirtschaft) auf die einzig verbleibende Durchgangsstrasse via Städtle während den Hauptgeschäftszeiten drängen wollen, wenn die sinnvolle Alternative Rheindamm besteht. Er erfüllt bisher schon im unausgebauten Zustand eine wertvolle Aufgabe als Entlastung zu Hauptverkehrszeiten!

– Wie kann man nur so stur und absolut unnötig den Fahrzeugverkehr in ein Nadelöhr drängen wollen mit dem Argument, einer zu dieser eingeschränkten Zeit einfacheren Linienführung für die Radfahrer! Und dazu der Hinweis einen wirksamen Beitrag zur Lösung der Verkehrsproblematik leisten zu wollen!

– Wie kann eine nachhaltig denkende Person Mehrverkehr im Zentrum sowie Umfahrungen via Quartiere provozieren und somit dort auch wissentlich den Schadstoffausstoss inkl. Lärmemission erhöhen! Damit auch nicht bereit zu sein, einen guten Kompromiss im Sinne aller Verkehrsteilnehmer inkl. Umwelt einzugehen!

– Wie kann man nur glauben, dass durch die Sperre nachhaltig vom Fahrzeugverkehr aufs Fahrrad umgestiegen wird! Bitte machen wir uns nichts vor!
Ich wünsche mir, dass alle Vaduzer Stimmbürger/-innen sich konkret mit den wirklichen Fakten sowie der Herausforderung des Standortes Vaduz auseinandersetzen und daraus ein klares Ja für die anstehende Abstimmung resultiert. Damit wir nicht ein Eigentor schiessen!

Peter Harald Frommelt,
Fürst-Johannes-Str. 10, Vaduz

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung