Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Benutzung des Rheindamms im Notfall

Hannelore Eller, Drescheweg 5, Vaduz | 16. September 2021

Im Zusammenhang mit der Abstimmung zum Ausbau des Rheindamms Vaduz stellt sich die Frage, wie die Feuerwehrleute im Brandfall ins Depot gelangen, wenn gleichzeitig die Herrengasse aufgrund eines Unfalls gesperrt ist. Es wird dann argumentiert, dass der Rheindamm deshalb dringend offenbleiben muss, sodass die Feuerwehrleute dann dort ­fahren können. Ich bin aber sicher: wenn die Herrengasse gesperrt ist, wird es auf dem Rheindamm sofort einen Stau geben, sodass für die Feuerwehrleute auch dort kein Durchkommen mehr ist. Wenn der Rheindamm aber für den Auto­verkehr gesperrt ist und die Feuerwehrleute mit einer Fahrbewilligung für den Einsatzfall ausgerüstet sind, können sie rasch ins Depot ­gelangen, und von dort aus zum Brandort ausrücken. Deshalb mein Nein zum Ausbau des Rheindamms.

Hannelore Eller, Drescheweg 5, Vaduz

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung