Leserbrief

Zum Leserbrief von Willy Marxer vom 11. September

Mathilde Dirven, Landstrasse 173, Triesen | 13. September 2021

Vielen Dank für diese treffenden Worte! Es ist in der Tat schlimm bis unerträglich, was da an Wochen­enden für ein Brummen, Knattern und Lärm von Motorräder und so weiter auf der Landstrasse zu ertragen ist. (Eigentlich gäbe es ja die Autobahn für den Durchgangsverkehr). Ja, Sie haben recht, Lärm macht krank. Und dabei sind doch Politiker und Regierung so besorgt um unsere Gesundheit, seit es Corona gibt! Die Impfung, von der man nicht weiss, was man für Spätfolgen bekommt, wird einem direkt aufgezwungen. Warum ist man in diesem Bereich so fürsorglich und beim Verkehrslärm, Abgasemissionen, Pestizidrückständen in Lebensmittel und so weiter wird nichts gemacht. Gehts bei der Coronafürsorge mehr ums Geld als um unsere Gesundheit? Vielleicht sollten wir etwas bescheidener werden, als immer mehr ­wollen, bis nichts mehr zu retten ist in Sachen Natur und Umwelt!

Mathilde Dirven,
Landstrasse 173, Triesen

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter