Volksblatt Werbung
Leserbrief

Von der Nutzlosigkeit des «Grünen Passes»

Norman Wille, Auring 9, Vaduz | 8. Juli 2021

Heute morgen habe ich, was selten vorkommt, etwas auf den offiziellen Webseiten der EU gesurft. Und bin dabei auf folgende offizielle Stellnungnahme der EU gestossen: Europäische Kommission zum «Digitalen Covid-Zertifikat der EU». Frage an die EU-Kommission: «Kann man auch ohne Impfung in ein anderes EU-Land reisen?» Offizielle Antwort: «Ja. Das digitale Covid-Zertifikat der EU soll den freien Personenverkehr innerhalb der EU erleichtern. Es ist aber keine Voraussetzung für die Freizügigkeit. Sie ist ein Grundrecht in der EU.» Wozu wir die ungeheuer teure Übung rund um den «Grünen Pass» veranstalten, verstehe ich nicht. Aber, der «Grüne Pass» wird mit absoluter Sicherheit ein – teu-rer! – Rohrkrepierer. Das ist schon in den Grundrechten der EU angelegt. Exakt darf der Zöllner an der Grenze noch nicht einmal fragen, ob ein EU-Bürger Covid-19-geimpft ist – oder nicht. Tut er es trotzdem, verhält er sich eindeutig nicht EU-rechtskonform. So siehts aus. Es liegt an uns, ob wir uns dieses hohe Recht einfach nehmen lassen, oder nicht. Die nationalen Regierungen jedenfalls verfügen über diese Kompetenz – nicht! Auch, wenn sie anderer Ansicht sind. Sie – irren.


Norman Wille,
Auring 9, Vaduz

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung