Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Nein zu Tempo 30

Jack Quaderer, Feldkircherstrasse 33 Schaan | 12. Juni 2021

Ich wende mich an die Einwohner von Schaan, die am 4. Juli 2021 über Tempo 30 abstimmen können. Die Gemeinde hat sich immer stark für sichere Strassen und Schulwege eingesetzt. Es wurden Strassen zurückgebaut, verengt oder mit Schwellen versehen. Dies alles zeigt Wirkung. Wir konnten die Geschwindigkeit im Tempo-50-Bereich auf 38-39 km/h reduzieren. Die Verkehrsteilnehmer verhalten sich vorwiegend sehr diszipliniert. Dafür vielen Dank. Mein Vorschlag ist, Tempo 50 mit Verkehrsberuhigungsmassnahmen beizubehalten. Wir wollen keine Rückbauten von Trottoirüberfahrten oder Entfernen von Zebrastreifen. Dies ist eindeutig eine Verschlechterung für unsere schwächsten Verkehrsteilnehmer. Ich bin davon überzeugt, dass die Gemeinde und die Schulwegkommission die bekannten Strassenabschnitte, welche noch zu bearbeiten sind, zeitnah in Arbeit nehmen werden. Die ca. 80 Nebenstrassen auf Geschwindigkeit zu kontrollieren, wird nicht möglich sein. Wir müssen doch nicht etwas Neues einführen, wenn die bisherigen Massnahmen ohne Kontrolle funktionieren.
Ich möchte noch Bezug auf die Umweltsituation nehmen. Es ist erwiesen, dass Tempo 30 keine Verbesserung der Abgas- und Lärmemissionen bringt. Bei kleinerem Gang und höherer Drehzahl von Benziner und Dieselfahrzeug wird das Gegenteil erreicht. Weder NOX- noch CO2-­Werte gehen aufgrund verringerter Geschwindigkeit zurück.
Ich bin überzeugt, dass mit Tempo 30 kein einziges Fahrzeug weniger in Schaan unterwegs ist. In den meisten Quartieren handelt es sich überwiegend um Anwohnerverkehr. Den Schleichverkehr wird auch Tempo 30 nicht aufhalten.


Jack Quaderer,
Feldkircherstrasse 33 Schaan

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung