Volksblatt Werbung
Leserbrief

Rückmeldung zu Herta Kaufmanns Interview auf 1FLTV

IG sichere und lebenswerte Wohnquartiere | 11. Juni 2021

Herta Kaufmann hat in ihrem 1FLTV-Interview vom 8. Juni 2021 mehrmals erwähnt, dass wir vor allem während der «Rush Hour» viel Verkehr in den Nebenstrassen haben. Das ist sicher so. Aber wann ist denn die «Rush Hour»? Genau: Morgens ist diese vor allem dann, wenn sich unsere Kinder auf dem Schulweg befinden. Dann, wenn wir Eltern uns wünschen, dass die Kinder sicher zu Fuss oder mit dem Rad in die Schule kommen. Wie wir wissen, erreichen wir mit Tempo 30 mehr Sicherheit, da 40 Prozent weniger Unfälle passieren und vor allem sind die Folgen weit weniger schwerwiegend (70 Prozent weniger schwer verletzte oder getötete Personen). Weiter erwähnt sie, dass in Schaan ja ohnehin aufgrund der Schwellen nicht gerast werden kann. Da eröffnet sich uns die Frage: Was spricht denn gegen Tempo 30? Die Schwellen existieren heute in den Strassen Im Malarsch, in der Bahnstrasse sowie im Gapetsch. Was ist mit all den über 80 (gemäss Herta Kaufmann) anderen Quartierstrassen? Dort bestehen keine Schwellen oder verkehrsberuhigende Massnahmen. Aber auch da wohnen Familien mit Kindern und Enkelkindern, Menschen mit Hunden und Katzen, Menschen, die sich gerne draussen bewegen und die nicht wollen, dass ihnen etwas passiert. Herta Kaufmann hat im Interview erwähnt, dass die Kinder auch über Hauptstrassen müssen. Auch das ist richtig so. Aber wir informieren in diesem Zusammenhang gerne noch einmal: Zebrastreifen auf Hauptstrassen bleiben bestehen, auch wenn Herta Kaufmann das im Interview anders dargelegt hat. Im Weiteren teilt sie mit, dass die meisten Unfälle Blechschäden sind und dass praktisch nichts passiert. Reicht uns das? Wollen wir nicht alles Mögliche dafür tun, um unsere Mitmenschen vor schwerwiegenden Unfällen zu schützen? Um zu erkennen, dass die Sicherheit mit Tempo 30 besser gewährleistet wird als mit Tempo 50, brauchen wir keine Statistiken, sondern einfach gesunden Menschenverstand.


IG sichere und lebenswerte Wohnquartiere

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung