Leserbrief

Maskenpflicht an Schulen für Allergiker muss fallen

Silvia Ritter, Rennhofstrasse 39, Mauren | 9. Juni 2021

Es ist Pollenflugzeit, und es ist bekannt geworden, dass Kinder, die auf Pollenflug allergisch reagieren, unter den Masken kaum Luft bekommen. Sie leiden im Alltag in der Schule und in den Bussen ganz besonders. Sie müssen sich den ganzen Tag in den Klassen durchquälen, weil die Lehrer überhaupt keine Einsicht für Betroffene haben. Sie müssen sich an die Vorschriften halten, egal was für gesundheitliche Folgen die Kinder davontragen. Normalerweise müsste dies einer Lehrperson auffallen, was los ist und entsprechend handeln dürfen. Es ist tragisch, dass zuerst ein ärztliches Attest gebracht werden muss, damit ein Schüler glaubwürdig ist, obwohl offensichtlich. Diese Probleme stellen sich auch für erwachsenen Allergiker dar. Überhaupt ist die Maskenpflicht allgemein zu überdenken. Zudem habe ich ein Foto, wo unsere Politiker am 5. Mai 2021 die erste grosse Sitzung im Landtag hatten, und wo einige nah zusammengerückt ohne Masken miteinander reden. Und uns will man Vorschriften machen? Aber als öffentliches Bild wurde ein grossartiges Foto auf dem Regierungsplatz gemacht – mit Abstand, versteht sich. Die Leute, die das wissen und gesehen haben, kommen sich verschaukelt vor.

Silvia Ritter,
Rennhofstrasse 39, Mauren

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung