Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Schluss mit Tierleid!

Karin Büchel, Ruggellerstr. 230, Gamprin | 15. Mai 2021

Reaktion auf den Leserbrief «Die notwendigen Schritte» von Ruth Schöb, erschienen am 14. Mai:
Auch ich fordere von der Regierung und den zuständigen Amtspersonen, dass die nötigen Schritte unternommen werden, damit das Tierleid endlich geahndet wird und aufhört! Leider kann ich nur bestätigen, wie auch andere Leserbriefschreiberinnen und -schreiber, dass bei gemeldeten Missständen beim Veterinäramt diesbezüglich nichts unternommen wird. Es ist schon traurig genug, dass es einen Tierschutz braucht, dass es Menschen gibt, die einem Tier Leid zufügen können, wo sie uns doch soviel Liebe und «Nutzen» schenken. Da wäre doch nur Dankbarkeit und Liebe, was der Mensch zurückgeben könnte, angebracht!?

Karin Büchel, Ruggellerstr. 230, Gamprin

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung