Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Pro Tempo 30

Kathrin Ospelt-Hilbe und Robert Hilbe, Bahnstr. 24, Schaan | 3. Mai 2021

Als Eltern schulpflichtiger Kinder möchten wir uns ganz herzlich bei den sieben Gemeinderäten inklusive Vorsteher Daniel Hilti bedanken, die sich für Tempo 30 auf den Schaaner Gemeindestrassen entschieden haben. Dies ist ein Votum für den Schutz der schwächeren Verkehrsteilnehmer, insbesondere von Kindern und Senioren. Zudem bringt Tempo 30 auch eine Lärmreduktion. Untersuchungen des BFU, dem Schweizer Kompetenzzentrum für Unfallverhütung, zeigen, dass Tempo 30 auf Gemeindestrassen die Zahl der Verkehrsunfälle um 30 Prozent senken kann, und es ist sogar ein maximales Rettungspotenzial von bis zu 50 Prozent bei schweren Unfällen möglich. Das bedeutet, bei Tempo 30 passieren grundsätzlich weniger Unfälle, und wenn es leider dennoch dazu kommt, haben Fussgänger und Radfahrer deutlich grössere Überlebenschancen. Schaan hat ein hohes Verkehrsaufkommen, und es ist nicht anzunehmen, dass dies bald weniger wird. Wir Eltern, die diesen Brief unterschreiben, möchten, dass unsere Kinder sicher auf unseren Strassen zu Fuss gehen und mit dem Fahrrad fahren können. Unsere Gemeinde ist ein Verkehrsknotenpunkt, hier leben aber auch viele Familien mit Kindern. Tempo 30 auf Gemeindestrassen ist eine tolle Chance, etwas für die Sicherheit der schwächeren Verkehrsteilnehmer und für unsere Lebensqualität zu tun. Wir sind dafür!

Maria Rosaria Rella-Quaderer und Richard Quaderer, Bahnstr. 63, Schaan
Jasminka und Robert Baotic, Im Rösle 8a, Schaan

Kathrin Ospelt-Hilbe und Robert Hilbe, Bahnstr. 24, Schaan

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter