Leserbrief

Kein Aprilscherz …

Herta Kaufmann, Bildgass 64, Schaan | 19. April 2021

… ist der GR-Beschluss vom 31.März betreffend Einführung Tempo 30 auf Quartierstrassen, liebe Schaanerinnen und Schaaner. Für mich unverständlich ist, warum die Gemeinde ihre Einwohner dermassen unter Druck setzen will. In den letzten Jahren wurden von der Gemeinde lobenswerte Massnahmen unternommen, um der Raserei Einhalt zu gebieten. Es wurden kleine Inseln mitten in die Strasse gebaut, es wurden Ausbuchtungen an kritischen Stellen errichtet, es wurden Radfahrwege markiert, etc. Auf diesen Nebenstrassen ist heute ein schnelles Fahren gar nicht mehr möglich. Zudem ist das Verkehrsaufkommen in diesen Gebieten gering und Unfälle laut Polizeibericht kaum nennenswert.
In einer sogenannten Langsamstrasse mit Tempo 30 gibt es keine Trottoirs, keine Zebrastreifen, keine Radfahrspur und auch sonst keine Markierung. D. h. jeder Fussgänger kann die Strasse überall überqueren. Ohne Zebrastreifen ist die Sicherheit gefährdet. Das betrifft vor allem Kinder und Senioren. Jahrelang haben wir ihnen eingebläut, dass man die Strasse nur auf einem Zebrastreifen überqueren darf, dass man dort stehen bleibt und wartet, bis ein Auto anhält. Wie soll man einem Kind verständlich machen, dass plötzlich alles anders ist? Dass es nicht mehr stimmt, was der Polizist beim Verkehrsunterricht erklärt hat? Und vor allem: Wie soll man ihm erklären, dass es auf der Hauptstrasse über den Zebrastreifen gehen soll, aber auf einer anderen Strasse wieder nicht? Das ist absurd! Ich und zahlreiche andere Bewohner von Schaan können diesen Entscheid nicht nachvollziehen, und so haben wir uns entschlossen, das Referendum gegen diese Fehlentscheidung zu ergreifen. Unter dem Titel «Komitee gegen unnötige Bevormundung» möchten wir uns einsetzen für sichere Quartierstrassen, ohne Lobbyismus für Motorfahrzeuge. Aber auch ohne Bevormundung durch die Politik.
Wer im Komitee mitarbeiten möchte, kann sich gerne bei mir melden (Telefon: 00423 777 60 70 oder
E-Mail: kabu@supra.net).
Diskretion ist selbstverständlich.
Danke im voraus für Ihre Unterstützung

Herta Kaufmann,
Bildgass 64, Schaan

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung