Volksblatt Werbung
Leserbrief

Aurelia Frick – Drei Fragen

Anton Frick, Im Malarsch 4, Schaan | 10. April 2021

1. Ist es im Sinn und Interesse unseres Landes, der Leserschaft sowie der stimmberechtigten Bevölkerung, wenn die Presse der staatstragenden Parteien anstelle des dafür zuständigen Gerichts eine Verurteilung vornimmt?
2. Haben Persönlichkeitsrechte auch Gültigkeit für Aurelia Frick?
3. Welche Folgen zieht der Versuch nach sich, über die Berichterstattung ein laufendes Gerichtsverfahren zu beeinflussen?


Anton Frick,
Im Malarsch 4, Schaan

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung