Leserbrief

Zum «Sapperlot» im «Vaterland» vom 8. April

Andrea Buchmann Kühnis, Schalunstrasse 9, Vaduz | 10. April 2021

Sapperlot, da schlug ich mir am Donnerstag glatt auf die Knie vor Lachen. Kompliment! Endlich hornt eine Komik ins Trauerspiel der Mühle Vaduz, und diese kurz, bündig und büttenredenreif. Meine Empfehlung ausschliesslich an negativ auffallende Jugendliche: Lest diesen lohnenden Kommentar. Er lenkt vom massiven Scherbenschlagen in der Rüfe ab, lässt Trashing ausfallen, stösst vor den Kopf beim agressiv-röhrenden Alkohol- oder schlüpfertypigen Drogenkonsum in Schulen, Bussen und den Quartierstrassen. Anstatt auf dem Spielplatz zu dealen und euch fast zu erlegen, lest, denn diese Worte visieren dunstig eine mögliche Zukunft. Kriminelle Bandenideen gehen vielleicht ein. Territoriale Gang-Nummern, gesprayt an Rüfe-Unterführungen, Tunnels, Baumstämmen auf Freibadweg und auf Bushaltestellenbänken, balgen sich während der unterhaltenden Lektüre wahrscheinlich von selbst ab.

Anstelle des «Sapperlot»-Ausrufs ein lichterzwinkerndes «Allwäg Kwössoo!».

Andrea Buchmann Kühnis,
Schalunstrasse 9, Vaduz

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter