Leserbrief

Gestern folgte das 202. Länderspiel

Ernst Hasler, Grüschaweg 4, Triesenberg Walter Hasler, Schäracherweg 2, Oberweningen | 26. März 2021

Wie ich (Ernst Hasler) schon im Leserbrief vom 29. Oktober 2020 in den FL-Landeszeitungen festhielt, hat der Liechtensteiner Fussballverband (LFV) die Fussball-Geschichte fälschlicherweise verändert und aus dem WM-Qualifikationsspiel Liechtenstein – Armenien (gestern Abend) das 200. Länderspiel gemacht. Das Länderspiel aus Anlass des 50-Jahr-Verbandsjubiläums am 7. Juni 1984 (Trainer Pius Fischer) zwischen Liechtenstein und Österreich hat der Verband einfach aus der Statistik herausgekippt, weil der österreichische Spieler Drabits aus- und später wieder eingewechselt worden ist. Das damalige LFV-Vorstandsmitglied Walter Hasler bestätigt, dass es sich um ein offizielles Freundschafts-Länderspiel handelte, der Österreichische Fussball-Bund (ÖFB) sogar auf ein Antrittsgeld verzichtet und den Auftritt in Liechtenstein als Geschenk für das Jubiläum deklariert hatte. Das Länderspiel Liechtenstein – Österreich war stets offiziell und ist nur intern in Österreich inoffiziell geführt worden, weil damals die Abberufung von Nationalspielern pro Jahr begrenzt war. Der ÖFB wollte keine Probleme für die Abstellung der Nationalspieler (von ihren Vereinen) erhalten und erklärte es deshalb als inoffiziell, weil die Zusage kurzfristig erfolgt war. Auch der 2:0-Länderspielsieg gegen die VR China erfolgte offiziell und fand sogar Unterschlupf in der LFV-Festschrift anlässlich des 50-Jahr-Jubiläums. Wenn es offenbar Zweifel gibt, dürfte das Länderspiel Liechtenstein gegen Deutschland (1:9-Pleite) vom 4. Juni 1996 auch nicht zählen, denn damals wirkte mit Marco Perez ein Spieler mit, der die FL-Staatsbürgerschaft nicht besass. Auch der zweite Kräftevergleich mit Deutschland am 7. Juni 2000 war speziell (8:2) , denn die Deutschen wechselten unüblicherweise zehn Spieler während des Länderspiels! Für uns und Insidern im FL-Fussball fand das 200. FL-Länderspiel am 11. November 2020 in Malta statt! Anzahl Länderspiele hin oder her, wichtig ist, dass der eine oder andere Punkt in der WM-Quali eingefahren wird.

Ernst Hasler, Grüschaweg 4, Triesenberg
Walter Hasler, Schäracherweg 2, Oberweningen

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter