Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Lieber Herr Dr. Kindli

Carmen Sprenger-Lampert, Landstrasse 333, Triesen | 25. März 2021

Gerne beziehe ich mich auf Ihren Leserbrief vom 24. März 2021. Es ist tragisch, dass ein Arzt in einem zivilisierten und reichen Land via Leserbrief auf derartige Probleme aufmerksam machen muss.
Die Kollateralschäden dieser Pandemie stimmen mich seit längerer Zeit sehr nachdenklich. In diversen Leserbriefen versuchte ich, darauf aufmerksam zu machen. Dass Sie sich nun als Fachmann im Bereich der Pädiatrie zu Wort melden, ist sehr wertvoll. Ihnen kann nicht vorgeworfen werden, Sie hätten keine Ahnung. Nein, Sie erleben diese äusserst tragische Entwicklung, die durch Corona stark zugenommen hat, täglich in Ihrer Praxis. Offenbar gehören Sie zu den wenigen mutigen Ärzten, die diesem verrückten Treiben nicht mehr stumm zusehen können.
Herzlichen Dank für Ihren Einsatz zum Wohle der Kinder und Jugendlichen – sie sind unsere Zukunft.


Carmen Sprenger-Lampert,
Landstrasse 333, Triesen

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung