Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Wehe dir in Liechtenstein!

Jutta Hoch, Auelestrasse 32, Triesen | 18. März 2021

Wehe ihnen wenn sie der Landeskasse oder einer speziellen Gemeinde Geld schuldig sind …
Wie vielleicht manche Zuckerschlecker noch nicht wissen, gibt es auch hierzulande Menschen, denen es finanziell nicht so gut geht und die sich mehr schlecht als recht durchs Leben kämpfen müssen. Wenn dann solche Leute wegen der Coronakrise in Kurzarbeit sind und gerade mal 80 Prozent Lohn erhalten, können sie schauen, wie sie über die Runden kommen. Für sie ist es eine Katastrophe, wenn eine Lohnpfändung der Landeskasse ins Haus flattert. Oder eine Gemeindeangestellte (mit Kaffeetasse in der Hand) den Leuten hinterhertelefoniert, weil sie noch ein paar Franken schuldig sind … Denkt doch mal an die Menschen, die wegen finanzieller Sorgen an Depressionen erkranken und dadurch zum Sozialfall werden können und somit die Staatskasse weit mehr belasten würden als wenn sie mal ein paar Hundert Fränkli schuldig bleiben. Staats- und Gemeindeangestellte kennen keine Not und schämen sich kein bisschen! Passt. Danke viel Mal.


Jutta Hoch, Auelestrasse 32, Triesen

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung