Volksblatt Werbung
Leserbrief

FBP – Schlechte Verlierer

Silvia Ritter, Rennhofstrasse 39, Mauren | 17. Februar 2021

Warum rüttelt die FBP am Wahlergebnis und kann das Ergebnis nicht akzeptieren, auch wenn es noch so knapp war? Wenn man die Schlagzeile in der VU-Zeitung vom Dienstag – «Wahlergebnis: Die Kehrtwende der FBP» – sowie die darunter stehenden Zeilen liest, so kann man nur sagen, die FBP ist ein schlechter Verlierer! Liechtensteiner haben gewählt, es wurde akzeptiert und von höherer Instanz gesagt, Gesetz ist Gesetz. Die FBPler gleichen kleinen Kindern, die beim «Spielen» verlieren und trotzen. Nicht nur das, ahmen diese Trump und andere Staaten nach? Dort wird auch gemobbt und gestritten. Für was braucht es einen Politologen, der noch dazusteuert und alles mithilfe der FBP über den Haufen werfen will? Akzeptiert doch endlich, wie es ist. Gerade diese Zeit sollte euch eine andere Perspektive zeigen. Im Artikel des «Liechtensteiner Volksblatts» vom 30. Januar lautet die Überschrift: «Daniel Risch überrascht mit Abschiedsrede etc.» muss man schon sagen, war etwas Irreführung der Wähler da. Nach allem, was die FBP wieder anstreben will, möchte ich nur sagen, dass ich mich bei Wahlen immer neutral verhalte. Die Personen, die man wählt, müssen genau angeschaut werden; egal, welcher Partei diese angehören.

Silvia Ritter,
Rennhofstrasse 39, Mauren

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung