Volksblatt Werbung
Leserbrief

Ein Etappensieg, der motiviert

Frauennetz Liechtenstein | 12. Februar 2021

Sieben Frauen im Landtag: Ein Anlass für grosse Freude, ein Grund zu leichtem Optimismus oder eine Basis zur Weiterarbeit? Vergleicht man die Landtagswahlen von 2017 und 2021, ist der Zuwachs von drei auf sieben Frauen ein grosser Erfolg. Betrachtet man die Periode von 2005 bis 2017, als sechs bzw. fünf Frauen im Landtag vertreten waren, dann sind sieben Frauen ein leichter Aufwärtstrend. Jedoch ist Liechtenstein mit einem Anteil von 28 Prozent Frauen im Parlament beim Vergleich mit den umliegenden Ländern das Schlusslicht (Deutschland 2017 30,9 Prozent, Österreich 2019 39,34 Prozent und Schweiz 2019 42 Prozent Frauen im Parlament). Auch mit Blick auf das «magische Drittel», also 33 Prozent, lässt sich das Wahlergebnis nicht als «grosser Gewinn» für die Frauen werten.
Ein grosser Gewinn für die Demokratie ist es allerdings, dass die Wahlchancen der Frauen zum ersten Mal bei Landtagswahlen gleich hoch sind wie die der Männer, zumindest über alle Parteien hinweg betrachtet – dies ist eine Bestätigung des positiven Trends der Gemeinderatswahlen. Der Anteil an Landtagskandidatinnen betrug 31 Prozent, der Frauenanteil bei den Gewählten beträgt 28 Prozent, einschliesslich der stellvertretenden Abgeordneten steigt er auf 31,4 Prozent. Für eine detaillierte Betrachtung ist die Wahlanalyse des Liechtenstein Instituts abzuwarten.
Die Landtagswahlen 2021 sind ein wichtiger Etappensieg auf dem Weg zu einer gleichen Vertretung der Geschlechter in der Politik. Diesen Etappensieg verdankt Liechtenstein auch dem unermüdlichen Engagement verschiedener Gruppierungen, namentlich von «Hoi Quote», «HalbeHalbe» und «Vielfalt in der Politik». Die Anerkennung dieses Engagements durch Medien und politische Persönlichkeiten freut und motiviert.
Wir gratulieren den gewählten Landtagsabgeordneten und wünschen ihnen Erfolg und Weitsicht. Allen Kandidatinnen danken wir für ihr Engagement und ihren Willen zur demokratischen Teilhabe – ohne das geht es nicht!

Frauennetz Liechtenstein

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung