Volksblatt Werbung
Leserbrief

Halten Sie uns nicht für dumm

Giorgio Endrizzi, Schwefelstrasse 28, Vaduz | 29. Januar 2021

Herr Rehak,
Ihre billige Stellungnahme auf meinen Leserbrief wurde auch von Herrn Ingo Nachbaur mit Fakten als populistisch bezeichnet.
Nicht wie Ihre wiederholten populistischen Ausführungen, die Ihre Forderungen in Ihrem Wahlprogram nicht begründen. Beispiel AHV. Die Arbeitgeber und die Arbeitnehmer finanzieren die AHV-IV-FAK. Für die Geburtszulage zahlt der Staat nichts. Das hat mit Steuergeldern nichts zu tun. Die von Ihnen unerwähnten Beiträge des Staates werden eventuell eingesetzt, um die Zukunft der Renten zu sichern. Das betrifft die nächsten Generationen. Sind ausländische Arbeitnehmer weniger Wert als inländische? Alle haben, und leisten immer noch, einen Beitrag für den Wohlstand in Liechtenstein geleistet. Schlussendlich haben Sie mir mit Ihrer Stellungnahme keine Antwort gegeben, nun eben nur populistische und verwirrte Parolen.
Halten Sie bitte die Liechtensteiner Wähler und alle Arbeitnehmer sowie Rentner nicht für dumm. Ich wünsche Ihnen mehr Menschenverstand und Gerechtigkeit, sowie keinen Neid.
Der Spruch auf Ihrer Partei-Webseite: Entschlossen zum Wohl aller handeln, ist falsch. Sie haben es bewiesen.


Giorgio Endrizzi, Schwefelstrasse 28, Vaduz

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung