Leserbrief

Die «Zoomer»

Marianne Dreier-Nipp, Rötis 1, Eschen | 28. Januar 2021

Bravo Normann, bravo Fritz und bravo allen anderen Mitgliedern der Gruppe, die ich nicht so persönlich kenne. Ja, zu viele Kandidaten/Kandidatinnen aus dem Staatsdienst, zu wenig aus der Privatwirtschaft, doch auch Gewerbetreibende, Kleinunternehmer, Kulturschaffende, Sozialdienstleistende, Allgemeinmediziner etc. etc. wären erwünscht. Personen, die auch mit den Anliegen des Durchschnittbürgers vertraut sind, kurzum «Denker» mit gesundem Menschenverstand! Auch bin ich mit eurer Ansicht einverstanden, dass die Regierungsmitglieder von den Bürgerinnen und Bürgern direkt gewählt werden sollten.

Marianne Dreier-Nipp, Rötis 1, Eschen

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter