Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Eine Schande

Giorgio Endrizzi, Schwefelstrasse 28, Vaduz | 25. Januar 2021

Die «Partei» DpL will gemäss Wahlprogramm keinen Export von Steuergeld. Sie schreiben: «Es ist deshalb Vorsicht bei Staatsbeiträgen im Hinblick auf unsere Sozialwerke geboten, welche Leistungen von Gesetzes wegen exportieren müssen.»
Die Geburtszulage soll auch nicht exportiert werden.
Ist das nicht eine Schande? Ein Skandal? Es geht an den Kragen der hier gewesenen und noch tätigen Arbeitnehmer, die auch zum Wohlstand des Landes in den letzten 70 Jahren beigetragen haben?
Will die DpL diesen ehemaligen Arbeitnehmern Rechte entziehen, bzw. wohlerworbenen Rechte infrage stellen? Merkwürdig ist, dass niemand darüber redet. Es geht um Gerechtigkeit und Ehrlichkeit.
Sind die älteren Arbeitnehmer Schuld an der gegenwärtigen Situation der AHV-IV-FAK? Zu wohlerworbene Rechte ist auch eine Rente, die nicht gekürzt werden darf und geschuldet ist. Sie haben geschuftet, viel für das Land geleistet. Wenn sie nicht hier leben, auch deshalb, weil vielen eine Aufenthaltsgenehmigung verweigert wurde.
Diese «Partei», die auf Fang von vielen Stimmen geht mit einer unendlichen Liste von Kandidaten. Ist das ehrlich? Die Stimme an DpL wäre ein Verlust für das Land. Solche populistischen Postulate stempelt die DpL als Populisten, Rechts. Gott sei Dank haben die Wähler in Deutschland gezeigt, was damit passiert.
Niemals werde ich meine Stimme an diese Populisten geben, die dem Land schaden, auch im Ausland, mit diesen unüberlegten und abstrusen Postulaten. Ich schätze hingegen sehr die DU, insbesondere Ado Vogt, für die geradlinige Politik. Entscheidungen nach Menschenverstand und nicht parteipolitisch zu treffen.
Ich wünsche mir, dass die DpL dieses Postulat vom Wahlprogramm ersatzlos streicht. Ich bin auch zuversichtlich, dass die Wähler das bereits durchschaut haben. Ich wünsche mir eine gerechte und menschenfreundliche Politik und keine von Egomanen.

Giorgio Endrizzi,
Schwefelstrasse 28, Vaduz

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung