Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Unser Immunsystem ...

Agnes Dentsch, Poliweg 12, Ruggell | 14. Januar 2021

... ist der einzige «Ort» in unserem Körper, das imstande ist, Viren, Bakterien, Pilze usw. zu «vernichten». Gerade jetzt, wo wir mit einem Virus zu kämpfen haben, ist es wichtig, dass unser Immunsystem sehr gut funktioniert (Vermerk: Dünndarm, Thymus, Rückenmark sind «Produzenten» für Immunglobuline, die wichtigsten Bestandteile des Immunsystems).
Wie können wir unser Immunsystem stärken? Körper, Geist und Seele müssen im Einklang sein. Leichter gesagt, als getan. Fakt ist, wenn unsere Seele leidet – Angst, Wut, Verzweiflung, Trauer usw. –, werden wir nicht nur seelisch krank, sondern folglich auch körperlich. Was kann ich selbst tun?
1) Positives Denken: Positive Sätze formulieren und mehrmals am Tag wiederholen, wie: Ich bin gesund; Ich geniesse mein Leben; Ich liebe meine Familie; Ich freue mich auf das Wochenende; usw. (in den Sätzen dürfen keine negativen Wörter vorkommen). So können wir unsere negativen Gedanken in positive Gedanken umwandeln. Nicht zu vergessen: Auch diese Pandemie wird ein Ende haben.
2) Gesunde Ernährung: Essen sie alles, es muss nur naturbelassen und abwechslungsreich sein mit viel Ballaststoffen. Fertiggerichte, Fast-Food, Light-Produkte, Konserven usw. enthalten schädigende Zusatzstoffe. Auf Süssigkeiten inkl. gesüsste Getränke weitgehen verzichten. Mind. 1 bis 2 Liter Wasser ohne Kohlensäure pro Tag trinken. Mehr Gemüse auf dem Teller als Fleisch. Auf Übergewicht achten, das führt zur Übersäuerung (Rheuma, Diabetes, Verdauungsprobleme, Konzentrationsstörungen, Schlaflosigkeit, Muskelschwäche usw.) wie auch das lange Tragen von Masken (erhöhen die Rückatmung von Kohlendioxid). Wer lange Masken tragen muss, sollte immer wieder an die frische Luft und ohne Masken richtig durchatmen.

3) Viel Bewegung an der frischen Luft. Unser Körper braucht Sauerstoff (Masken vermindern die O2-Aufnahme), der wird über die Blutbahn aufgenommen und in allen Zellen im Körper inkl. Gehirn, transportiert. Nur durch die Bewegung werden die Muskeln (auch das Herz ist ein Muskel) funktionieren. Im Wald spazieren zu gehen (ohne Maske) – wieder Sauerstoff tanken, die Ruhe geniessen, ist Lebenselixier. Ausserdem geben die Bäume ätherische Öle ab, wie z. B. die Tannen (löst Angst und entspannt).
Merke: «Sorge gut für Deinen Körper, er ist der einzige Ort, in dem Du leben kannst.»
In diesem Sinne wünsche ich allen im Neuen Jahr viel Liebe, Freiheit, Frieden und Gesundheit.

Agnes Dentsch,
Poliweg 12, Ruggell

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung