Volksblatt Werbung
Leserbrief

Die Macht der Gedanken

Agnes Dentsch, Poliweg 12, Ruggell | 23. Dezember 2020

Positive Gedanken erzeugen positive Gefühle. Negative Gedanken erzeugen negative Gefühle.
Unser Gehirn manifestiert alles. Je mehr wir über Krankheiten reden und nachdenken, umso kränker machen wir uns. Wissenschaftliche Untersuchungen bestätigen, dass seelisches Befinden einen grossen Einfluss auf die körperliche Genesung hat.
Was passiert jetzt? Wir haben ein gefährliches Virus? Wir testen und testen. Die Zahl der Infizierten steigt, bedeutet aber nicht, dass wir auch krank sind. Es gibt bedauerlicherweise auch Tote. Die Angst ist allgegenwärtig. Das sind negative Gedanken.
Täglich wird uns gebetsmühlenartig «eingebläut», nur die harten Massnahmen können die Pandemie aufhalten. (Stimmt nicht ganz: das Virus bleibt und mutiert). Meide deinen Lieben, schränke deine Freiheit ein; lass’ dich testen, isoliere Menschen, trage Masken, halte Abstand, wasche und desinfiziere deine Hände. Wenn ich mich nicht an die Massnahmen halte, bin ich schuld, wenn sich andere anstecken, krank werden, gar sterben. Unsere Kinder leben nun mit diesen Einschränkungen, ihre Seele leidet. Schuldgefühle sind negative Gedanken.
Weihnachten ist die Zeit der Liebe und Menschlichkeit.
Ich habe mich entschlossen, diese Tage nicht mit düsteren Gedanken zu verbringen und werde mein Gehirn mit positiven Gedanken «füttern». Ich werde mit meiner Familie wunderschöne Tage verbringen. Wir werden unser Weihnachtsessen geniessen, gute Gespräche führen, spazieren gehen, die Natur bewundern, unsere Seele baumeln lassen. So werden wir unser Immunsystem stärken, die Produktion der Glückshormone «ankurbeln». Die brauchen wir dringend, um mit dem Virus (alle Viren, Bakterien und Pilze und so weiter) fertigt zu werden.
Ich lasse es nicht zu, dass das Virus mein Leben beherrscht, ich muss und kann lernen, damit zu leben. Das sind positive Gedanken, die uns gut tun und uns gesund erhalten.

Agnes Dentsch, Poliweg 12, Ruggell

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung