Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Finale furioso

Carmen Sprenger-Lampert, Landstrasse 333, Triesen | 12. Dezember 2020

Folgende Fazite von abtretenden Landtagsabgeordneten über die sich dem Ende zuneigende Legislaturperiode wurden in den Landeszeitungen veröffentlicht: «Viel zu oft war es ein Jahrmarkt der Eitelkeiten und der personellen Unruhen», «Es rückten immer mehr Selbstdarsteller und Einzelkämpfer in den Vordergrund. Stundenlange Pingpong-Spiele ohne jeglichen Nutzen, Machtgerangel mit der Regierung und immer wieder der Versuch, klare Exekutivaufgaben an sich zu reissen. Das verdirbt die Stimmung.», «In diesem Amt gibt es, man kann es kaum glauben, durchaus Selbstdarsteller und Narzissten, Leute ohne wirkliche Überzeugung und ohne inneres Feuer.», «Es gab Zeiten, da war diese Zusammenarbeit grottenschlecht. Da prallten immer wieder Alphatierchen aufeinander und die parteipolitische Komponente tat den Rest.», «… parteipolitisches Geplänkel und die Beschäftigung des Landtages mit sich selbst hat die Landtagsarbeit nicht selten dominiert.» usw.
Es ist davon auszugehen, dass diese Meinungen nicht erst am Ende der vierjährigen Amtszeit von heute auf morgen entstanden sind.
Möge der «neue Landtag» über die nötige Courage verfügen, derartigen «Stimmungsverderbern» unverzüglich entgegenzuwirken. Für ein buntes «Mitanand» zum Wohle des Landes und der Bevölkerung.

Carmen Sprenger-Lampert,
Landstrasse 333, Triesen

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung