Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Gefährdung des Grundwassers?

Renzo Aldovini, Basisleiter Heliport Balzers | 11. Dezember 2020

Derselbe Professor Pawlitzek (und Kandidat als Landtagsabgeordneter für die DpL), der Organtransportflüge als «ökologischen Unsinn» bezeichnet, verweist auf der Webseite der IG Fluglärm darauf, dass von einem allenfalls abstürzenden Helikopter eine Gefährdung des Balzner Grundwassers ausgehe.
Eine Gefährdung des Grundwassers, nicht nur in Balzers sondern überall auf der Erde, geht von jedem auslaufenden Treib- und Schmierstoff aus. Auch beschränkt sich diese Gefahr nicht nur auf Helikopter, sondern geht von jedem Fortbewegungsmittel (zu Lande, zu Wasser und in der Luft) aus.
Pawlitzek verweist darauf, dass in den vergangenen Jahren mehrere Helikopter der Rega in Unfälle verwickelt gewesen und abgestürzt bzw. notgelandet seien und sich so etwas auch in Balzers ereignen könnte.
Selbstverständlich kann so etwas auch für den Heliport Balzers nicht völlig ausgeschlossen werden. Dass dadurch jedoch das Grundwasser kontaminiert würde, ist höchst unwahrscheinlich.
Erstens, weil der Heliport Balzers, wie alle Luftfahrteinrichtungen im schweizerisch/liechtensteinischen Gebiet, hohe umweltschützerische Anforderungen erfüllen muss. Zweitens, weil sich die wenigsten der Rega-Unfälle auf einem Flugplatz oder Heliport, sondern irgendwo ausserhalb ereignet haben; drittens, weil Balzers durch die Rega sehr selten angeflogen wird; und viertens, weil mindestens einer dieser Rega-Unfälle (Notlandung) darauf zurückzuführen war, dass ihm der Treibstoff ausging. Folgerung: Wo kein Treibstoff mehr ist, kann von diesem auch keine Gefahr mehr für das Grundwasser ausgehen.
Interessanterweise hat derselbe René Pawlitzek auf dem Grundstück seines Wohnhauses in Balzers, welches sich in derselbe Grundwasserschutzzone befindet wie der Heliport Balzers, einen unbefestigten Parkplatz für mehrere Personenwagen, ohne jegliche Schutzvorrichtungen gegen auslaufende Treib- und Schmierstoffe, erstellt.
Wie dieses Verhalten mit seinen Befürchtungen betreffend möglicher Kontamination des Grundwassers vereinbar ist, ist wahrscheinlich nur für Pawlitzek selbst plausibel.

Renzo Aldovini,
Basisleiter Heliport Balzers

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung