Leserbrief

Landtag in der Statistenrolle

Jens Ockert, Landstrasse 340, Triesen | 30. Oktober 2020

Es könnte sein, dass der Landtag noch in den Herbstferien ist, anders ist es nicht zu erklären, dass er seine Rolle als demokratisches Instrument im Moment ruhen lässt. Noch im Frühjahr bäumte er sich gegen die wahnwitzige Verzinsung des Überbrückungskredites (4 Prozent) so auf, dass die Regierung einlenken musste. In diesen Tagen jedoch hat der Landtag die Regierung aus den Augen verloren, während eine ganze Branche am Untergehen ist. Aber es ist derzeit in Europa so üblich, den Bevölkerungen zu zeigen, dass Regierungen die Parlamente nicht benötigen! Das ist unser D-A-CH unter dem wir leben ...

Jens Ockert,
Landstrasse 340, Triesen

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung