Leserbrief

... goes to...

Jens Ockert, Landstrasse 340, Triesen | 10. Oktober 2020

Ich verleihe heute meinen Friedensnobelpreis an einen ganz duldsamen, oft von der Presse, der Politik und der Wirtschaft Missbrauchten. Er hat nur wenig Einflussmöglichkeiten, muss aber für alles herhalten, dafür kräftig, nicht nur materiell zahlen, soll sich jedem Grosskopferten unterwerfen und immer schön an die angebliche Demokratie glauben. Der Friedensnobelpreis geht von mir in diesem und im nächsten Jahr an den unbekannten kritischen Bürger!

Jens Ockert, Landstrasse 340, Triesen

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung