Volksblatt Werbung
Leserbrief

Unmöglich ...

Karl-Heinz Frick, Schwarz Strässle, Schaan | 10. September 2020

... dass ein grosser Teil der (vermeintlichen) Elite unseres Landes wirklich glaubt, dass die mit grosser Mehrheit abgelehnte S-Bahn unser Verkehrsproblem hätte lösen können. Ähnlich wie damals bei der EWR-Abstimmung haben sich Regierung, viele Landtagsabgeordnete, ehemalige Regierungsräte, Gemeindevorsteher, Industrie und Handelskammer, Bankenverband und sogar das Fürstenhaus für die S-Bahn stark gemacht.
Wieso wollten die der ÖBB (Österreich) in einer unsicheren, schwierigen Zeit ein so grosszügiges Geschenk machen, ohne kaum einen Gegenwert zu bekommen? Da muss etwas anderes dahinterstecken. Da hätten einige in irgendeiner Weise profitieren wollen/können (Reform EU-Emissionshandelssystem). Nach dem Motto «die Kosten der Allgemeinheit, die fetten Gewinne für uns», wie das schon länger läuft im Land. Vielleicht wollte man ja mit mehr geschlossenen Schranken das totale Verkehrschaos in Schaan provozieren, um endlich die seit langem geplante Umfahrungsstrasse bauen zu können. Dass einige Politiker auch noch schnellere und einfachere Enteignungen gefordert haben, ist ein starkes Stück.
Ich hoffe, die Wähler denken bei den bevorstehenden Landtagswahlen daran, wer sich wirklich für das Land einsetzt.

Karl-Heinz Frick, Schwarz Strässle, Schaan

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung