Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Drei Mal Nein

Urs Kindle, Runkelsstrasse 17, Triesen | 14. August 2020

In Diktaturen hat das Volk nichts zu sagen. In Schein-Demokratien hat das Volk (in wesentlichen Dingen) nur zum Schein etwas zu sagen. Wie verhält es sich in Liechtenstein? Zu hoffen, dass unser Stimmvolk sich bezüglich der aktuellen Abstimmung der massiven medialen Gehirnwäsche bewusst ist. Auch deshalb (und natürlich aus inhaltlichen Gründen) drei Mal ein Nein.
Das christlich-katholische, solide Wertesystem, welches das respektable Fürstenhaus (in der Regel) vertritt, gereicht unserem Land zum Segen. Zu bedauern jedoch, dass unser liebenswerter Erbprinz Alois (siehe Interviews) bezüglich der aktuellen Abstimmungen teils rückgratlos mit dem globalistischen Strom schwimmt und dadurch nicht den Schutz und die Eigenständigkeit unseres zerbrechlichen Ländchens Liechtenstein an die erste Stelle setzt. Schlussfolgerung: Man folge niemals blind der Meinung eines Staatsmanns. Und: Schützen wir unsere Heimat Liechtenstein mit einem dreifachen Nein.


Urs Kindle,
Runkelsstrasse 17, Triesen

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung