Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Manipulation auf höchstem Niveau, deshalb Nein

Silvia Ritter, Rennhofstrasse 39, Mauren | 13. August 2020

Es ist wieder einmal sehr auffällig, wie gewisse Herren in Frack und Anzug versuchen, die Stimmbürger auf höchstem Niveau zu manipulieren. Man könnte fast alles glauben, was die auftischen, wenn man keinen gesunden Menschenverstand hätte. Einmal mehr ist zu beobachten, dass alles mobil gemacht wird mit gewissen Unternehmern. Man könnte fast meinen, die Leute werden «gekauft». Unverständnis gehört solchen Personen, die nicht einmal in nicht betroffenen Gemeinden wohnhaft sind und sich für ein Ja für die S-Bahn stark machen. Hauptsache die Steuergelder werden verpufft. Diese Menschen halten sicher nicht den Kopf hin, wenn wieder Millionen von Steuergeldern falsch berechnet worden sind. Millionen von Folgekosten sind die Folge. Millionen Folgekosten für das Spital werden folgen. Haben die Stimmbürger das schon vergessen? Das Spital steht nicht einmal und schon wird für ein neues Millionenprojekt geplant, das nicht ausgereift ist. Was folgt als Nächstes? Es gibt sehr gute Verbindungen mit dem LIEmobil-Bussen von A bis Z. Wie wäre es, wenn die Befürworter ein Projekt auf die Beine stellen würden, wo die Pendler vor der Grenze in Busse umsteigen müssten? Das würde den Verkehr auch entlasten. Aber dann hätte Hilti die 900 Parkplätze «umsonst» gebaut, was? Einerseits wird auf hohem Niveau von unserer Regierung gejammert wegen der AHV, anderseits prahlt man, wie viel Steuergeld Liechtenstein zur Verfügung hat. Appell an diese Herren: Verwendet es für die Zukunft unser Nachkommen! Es ist keine rosige Zeit und solche Projekte gehören nun nicht einmal in diese Coronazeit geplant. Es wird noch schlimmer kommen mit der Wirtschaft und dann? Wo bleibt dann wirklich die Jugend, unsere Zukunft. Einmal mehr: an AHV-Rentner und teils Sozialbedürftige wird nichts investiert. Müssen diese teilweise armselig sich Monat für Monat weiterhin das Geld zusammenkratzen? Vor allem Alleinstehende haben nichts zu lachen. Bekannt ist, dass noch nicht einmal alle das versprochene Geld aus der Coronakrise erhalten haben. Wie wäre es, wenn man Versprechen nachkommen würde? Liebe Regierung, so seid ihr nicht mehr glaubwürdig. Also verschwendet nicht das Geld der Steuerzahler! Liebe Stimmbürger, wenn ihr für ein Nein wegen der S-Bahn seid, dann geht auch stimmen für ein Nein!

Silvia Ritter, Rennhofstrasse 39, Mauren

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung