Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Profitiera tuat no d’ÖBB !

du-die Unabhängigen für Liechtenstein | 23. Juli 2020


Es geht nur um den Güterverkehr. Liechtenstein hat null Nutzen vom Ausbau der bestehenden Bahn zwischen Feldkirch und Buchs! Wäre diese Bahnverbindung so attraktiv, wie gerne argumentiert wird, dann müsste sie ja zum Bersten gefüllt sein. Aber genau das Gegenteil ist der Fall. Die Notwendigkeit einer S-Bahn wird schlicht und einfach vorgeschoben, um der ÖBB mit einer Doppelspur mehr Gütertransporte zu ermöglichen. Die S-Bahn wird den Güterverkehr fördern! Wie viele Liechtensteinerinnen und Liechtensteiner haben jemals die Bahn von Buchs nach Feldkirch benützt? Wie viele Gemeindevorsteher, die sich alle für die S-Bahn aussprechen, haben schon mal die bestehende Bahn von Buchs nach Feldkirch benützt? Das bestehende Bähnlein hat genügend Kapazitäten, ohne dass 71,3 Millionen Franken (plus Folgekosten) investiert werden müssten.
Schon jetzt bringen die Schranken in Schaan den motorisierten Verkehr zum Erliegen. Mit der S-Bahn wird sich dieser Zustand verschlimmern. Eine Viertelstunde pro Stunde werden die Schranken unten sein, wenn es nach den Plänen der ÖBB kommt.
Das Wunschdenken des VCL, der LGU und der Freien Liste wird in Erfüllung gehen! Der motorisierte Strassenverkehr wird zum Erliegen kommen. Zukunftsorientiert wäre, die Busspuren auszubauen und den Busverkehr in Liechtenstein gratis anzubieten. Das wäre eine Lösung für Liechtenstein anstatt für die ÖBB. Die S-Bahn bietet keine Lösung für unsere Verkehrsprobleme. Sie kostet viel Geld, bringt aber nichts.
Deshalb NEIN zur S-Bahn!

du-die Unabhängigen
für Liechtenstein

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung