Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Solidarität?

Klaus Giesinger, Landstrasse 92, Ruggell | 24. Juni 2020

Nachdem seit 15. Juni der Einkaufsalltag wieder eingekehrt ist, sei ein Nachruf über die von Politikern, höheren Dienstgraden in Verbänden und Unternehmern der Auto- und Optikszene erwartete Solidarität genehmigt.

Solange man Tomaten bis zu 30 Franken/kg (K-Tipp, Coop), Himbeeren um 24 Franken, Kirschen um 16 Franken («Migros-Magazin», Nr. 26), Mittelklasse-Fleisch um 50 Franken/kg, Nussgipfel um 3 Franken und Bäckersemmel um 1.25 Franken solidarisch zu kaufen hat, passt die AHV-Rente in der Höhe von circa 2000 Franken einfach nicht dazu.
Und wenn man angesehene, sehr wohlhabende FL-Bürger im Interspar, Hofer und Lidl trifft, hält sich die Solidarität kleiner AHV-Rentner sehr in Grenzen.
Das nur zum Nachdenken.


Klaus Giesinger,
Landstrasse 92, Ruggell

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung