Leserbrief

Verängstigte Jungvögel

Rainer Kühnis, Schalunstrasse 9, Vaduz | 20. Juni 2020

Zum Leserfoto des Tages vom 18. Juni im «Volksblatt»: Das Öffnen eines Nistkastens, um verängstigte Jungvögel zu fotografieren, hat nichts mit «Naturkunde» zu tun. Die Jungvögel können dabei vor Schrecken flugunfähig aus dem Nest springen oder die Vogeleltern ihre Brut aufgeben. Zudem wird beim Öffnen des Kastens eine Geruchsfährte für Marder und andere Räuber gelegt. Auch die schlauen Rabenvögel, zu welchen auch Eichelhäher, Krähen oder Elstern gehören, beobachten das Tun des Menschen sehr aufmerksam und verschmähen die Brut eines anderen Vogels nicht. Soviel «Naturkunde» an dieser Stelle mit der Hoffnung, dass die Medienschaffenden künftig keine Fotos mehr von gestressten und verängstigten Jungvögeln veröffentlichen.


Rainer Kühnis, Schalunstrasse 9, Vaduz

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung