Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Liebe Verfasserin des Artikels!

Michael Roeckle, Schliessaweg 17, Vaduz | 18. Juni 2020

Langsam geht es aber zu weit mit diesen Debatten. Es gibt in unserem Nachbarland (Schweiz) sogar Familien die Mohr heissen und sollen diese sich womöglich auch noch umbenennen lassen? Alte Traditionen und Bräuche sowie Namen, die wir alle seit Jahrzehnten kennen, sind gut so und müssen bleiben! Und ich sage es nochmal: Wenn es jemanden nicht gefällt, dann muss er ja keinen «Mohrenkopf» verspeisen.

Michael Roeckle, Schliessaweg 17, Vaduz

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung