Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Never ending Story

Erich Chudy, Im Sand 17, Triesen | 29. Mai 2020

Sehr geehrte Herren Risch und Kühnis,
ich bedanke mich für Ihre guten Tipps und Ratschläge, bezüglich wie ich mich mit meinen Hunden verhalten soll, ich bin noch lernfähig und habe erst seit 30 Jahren Hunde, und bin auch ein grosser Naturfan, wahrscheinlich bin ich mehr in der Natur unterwegs als viele andere. Mein Wunsch war nicht, dass der ganze Rheindamm gemäht wird, sondern nur der untere Weg, wo man normalerweise mit dem Hund laufen geht, oder auch nur zum Spazieren, aber sie als Experten wissen sie sicher, dass bei heissen Tagen der Asphalt extrem heiss werden kann und für die Hundepfoten zu heiss ist, und da es am Rheindamm oben selten Velofahrer, Rollerblader usw. hat ist es super, mit zwei Hunden an der Leine dazwischen Slalom zu laufen. Und zu Ihrer Beruhigung: ich nehme den Hundekot auf und bringe ihn zu den Abfallstellen, lasse die Säckchen nicht einfach liegen. Und zu den rechtlichen Hinweisen: Ich laufe nicht auf Wiesen oder Äckern oder Sonstigem.
Mit freundlichen Grüssen (und danke für die Belehrungen, wo ich mich bewegen und wie viel ich dafür Strafe zahlen darf. Da werden sie geholfen):

Erich Chudy, Im Sand 17, Triesen

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung