Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Wie viel kostet sie dasLand Liechtenstein?

Ivo Kaufmann, Fingastrasse, Triesen | 27. Mai 2020

Während sich andere Länder Gedanken um die zukünftigen Kosten machen, die durch das abrupte Herunterfahren der weltweiten Wirtschaft anlässlich der Coronapandemie zu erwarten sind, scheint in Liechtenstein diesbezüglich Stillstand zu herrschen. Wichtiger scheint Regierung und Landtag das «Mobilitätskonzept 2030» zu sein, das nun aufgrund der damit einhergehenden Diskussionen über die Einschränkung des Verbandsbeschwerderechts auch noch zu einer weiteren Spaltung der Bevölkerung führt. Dass der Konjunktureinbruch zu massiv geringeren Einnahmen des Staates Liechtenstein und dessen Sozialwerke führen wird, scheint man noch nicht erkannt zu haben. Internationale Berechnungen haben nämlich ergeben, dass die Ausgaben aller Staaten weltweit sich auf schätzungsweise 30 bis 35 Prozent des BIP (Bruttoinlandsprodukt) oder etwa 30 000 Milliarden US-Dollar belaufen werden. Das BIP von Liechtenstein betrug im Jahr 2017 6,5 Milliarden Schweizer Franken. Wenn man nun ein Drittel davon nimmt, kommt man auf satte 2 Milliarden Ausgaben, welche Corona zusätzlich verursachen wird. Dies entspräche in etwa den derzeitigen Staatsreserven.


Ivo Kaufmann, Fingastrasse, Triesen

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung