Leserbrief

Wer sind wir? Sind wir ein Staat?

Otto Beck, Bergstrasse 119, Triesenberg | 14. Mai 2020

Wir kennen es im Ländle zur Genüge im Zeitalter des Onlinehandels: Bestellformular ausfüllen, Schweiz ist voreingestellt, ändern auf Liechtenstein, gut. Telefonnummer ist ein Pflichtfeld, +41 ist voreingestellt, ändern auf +423, geht nicht – «Geben Sie eine gültige Telefonnummer ein.» Ohne Telefonnummer keine Bestellung. Also +41 12345678 eingeben und ins Bemerkungsfeld (wenns eines gibt) die richtige Nummer mit Kommentar schreiben, sonst geht nichts. Supportanfrag an einen Grosskonzern: Ähnliches Prozedere, es gibt Liechtenstein in der Liste nicht und auch keine Vorwahl +423, aber Weissrussland mit +375 (die wenden sich wohl kaum an den CH-Support?) Damit keine Anfrage möglich? Doch zum Beispiel Weissrussland und +375 mit Fantasienummer eingeben und senden, klappt. Noch ein Händler: Kanton, Ort, Postleitzahl, genaue Adresse sind Pflicht. Hab ich nicht, bin nicht in der Schweiz. Also kein Geschäft. Hier bin ich daheim, hier kauf ich ein, in Ordnung, aber es gibt gewisse Sachen einfach nicht in diesem Land. So gehts am Laufmeter. Liechtenstein lebt digital, nur gibts den Staat auf vielen Seiten gar nicht und/ oder +423 ist nicht möglich.

Otto Beck, Bergstrasse 119, Triesenberg

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung