Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Neues Jahr, gutes Jahr?

Josef Oehri,Oberweilerstrasse 23, Ruggell | 3. Januar 2020

Wie immer wünschen wir uns, dass das neue Jahr besser wird. Wie viel Mal wurden alle enttäuscht, die daran glaubten. Ich bin einer davon.Der Blick zurück sagt uns, dass es schlimmer war, als ein Jahr zuvor.Die Rüstungsexporte der westlichen Staaten gingen stark nach oben, während gleichzeitig die Gelder für die Entwicklungshilfe gekürzt wurden. Wenn dann ganze Landstriche und Infrastrukturen vernichtet sind, sind diese Staaten wieder da, wenn es um den Aufbau geht. Da wird zwei Mal Geld verdient mit dem Elend anderer. Wie pervers ist denn das? Wenn ich mir dann die Ansprachen der verschiedenen Politiker zur Jahreswende anhöre, die alle von Frieden, Zusammenhalt und sozialer Gerchtigkeit sprachen, frage ich mich, warum es in vielen Staaten Proteste gibt. Der ganze Nahe Osten brennt. Auch in Asien und Südamerika schaut es nicht besser aus. Es wird schlimmer, nicht besser. Wie heisst es – «Die Hoffnung stirbt zuletzt.» Was bleibt uns auch anderes übrig, denn nicht wir bestimmen, wie es weitergeht mit der Weltpolitik, das erledigen Trump, Merkel, der blonde Boris usw. Wie klein sind dagegen unsere Probleme im wunderbaren Liechtenstein. Fast paradiesische Zustände. Ich bin froh, wenn ich nach meiner Reise nach Kambodscha, wo teils bittere Armut herrscht, wieder heimkehren kann. Viele können es sich gar nicht vorstellen, wenn man täglich ums Überleben kämpfen muss. Meine Unterstützer helfen mir, viel Gutes zu tun. Schulkinder und Familien werden unterstützt. Projekte wie der Bau von Schulzimmern, Wasserauffangbecken, Brunnen usw. kommen diesen Menschen zugute, die es wirklich brauchen. Ich bin immer wieder froh, diese Aufgabe zu übernehmen. Ich bedanke mich an dieser Stelle bei allen und hoffe auch dieses Jahr auf die Unterstützung. Danke.

Josef Oehri,
Oberweilerstrasse 23, Ruggell

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung