Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Paradoxe Welt!

Carmen Sprenger-Lampert,Landstrasse 333, Triesen | 5. Dezember 2019

Ein Beispiel dafür ist die derzeit in Madrid stattfindende 25. UN-Klimakonferenz. In den elf Tagen dieser Konferenz werden rund 25 000 Teilnehmende aus fast 200 Ländern erwartet. Rund 50 Staats- und Regierungschefs sind angekündigt. Reisen diese Personen mit dem Fahrrad, zu Fuss, dem Elektro-Auto an? Vom anderen Ende der Welt nach Spanien zu gelangen, ist selbst mit dem Zug unmöglich. Demzufolge ist anzunehmen, dass der Grossteil dieser «gestressten» Personen schnell per Flugzeug anreist, um bei dieser Konferenz über Klimaschutz, Emissionseinsparungen usw. zu diskutieren. Ist ein solches Vorgehen zeit- und klimagemäss? Auch frage ich mich, ob eine Konferenz mit einer so grossen Anzahl an Teilnehmenden effektiv sein kann. Dieses Verhalten von führenden Persönlichkeiten weckt in mir den Eindruck, dass der Homo sapiens ein äusserst fragwürdiges Lebewesen auf dem Planet Erde ist. Da wären die Worte von Paulo Coelho zielführender: «Die Welt verändert sich durch dein Vorbild, nicht durch deine Meinung.» Bin gespannt, wie lange Greta noch die Schule schwänzen, demonstrieren bzw. über die Weltmeere segeln muss?

Carmen Sprenger-Lampert,
Landstrasse 333, Triesen

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter