Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

OST-Grenzgänger sollen nicht quellenbesteuert werden

Markus KieberTannenweg 10, Schaanwald | 11. November 2019

Der Landtag hat sich vergangene Woche für die Vereinbarung OST (Ostschweizer Fachhochschule) ausgesprochen. Diese Entscheidung kann voll und ganz unterstützt werden. Die 14 ehemaligen Mitarbeiter der NTB (Interstaatlichen Hochschule für Technik) sollen laut Absprachen und Zusagen mit Bundesbern zukünftig als OST-Mitarbeiter Quellensteuerbefreit werden und weiterhin in Liechtenstein steuerpflichtig bleiben. Die Hartnäckigkeit von Regierungschef Adrian Hasler soll laut «Volksblatt» diesbezüglich nicht unbemerkt geblieben sein. Auch Landtagspräsident Albert Frick soll sich persönlich eingesetzt und die Zusage von Bundespräsident Ueli Maurer eingeholt haben. Eigentlich beides lobenswert! Aber, wo blieb dieser Einsatz, die Absprachen und Zusagen mit und von Bundesbern oder St. Gallen, als 2017 überall die andern Grenzgänger und neu Quellensteuerpflichtigen Spitalangestellten, Berufsschullehrpersonen usw. an öffentlich-rechtlichen Institutionen entschieden wurde? Wo blieb dieser Einsatz von Regierung und Landtag als es um die mehr als 100 steuerpflichtigen Einkommen (Steuerausfälle im Land) ging? Sind Einkommenseinbussen von rund 20 % (laut «Volksblatt») für Spitalangestellte, Berufsschullehrpersonen usw. weniger dramatisch und weniger schützenswert als jene von Hochschulangestellten? Wieso werden nicht alle Personen an öffentlich-rechtlichen Institutionen, welche vom Land mitgetragen bzw. finanziell unterstützt werden (OST, Berufs- und Weiterbildungszentrum Buchs, Spital Grabs usw.) gleichbehandelt? Gerne hätte ich auf meine Fragestellungen von den Herren Regierungschef Adrian Hasler und Landtagspräsident Albert Frick eine Antwort.


Markus Kieber
Tannenweg 10, Schaanwald

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung