Leserbrief

Grüne Wiese und Landesspital

Dr. Gert RischWingertgasse 32, Vaduz | 30. Oktober 2019

Bei Gegnern eines Neubaus für den bald 100-jährigen Spitalbetrieb (*) werden immer wieder alle möglichen Gründe aufgeführt, warum gerade der vorgeschlagene Bauplatz völlig ungeeignet sei. Dramatisch habe ich dies erlebt, bei den Abstimmungen (je einmal in der Gemeinde und im Land) für die Spitalvorlage vom Oktober 1977. Insbesondere umstritten war der heutige Standort. Seit das Spital in Betrieb ist, sind die Klagen verstummt, was nicht heisst, dass der Lärm von der Landstrasse her abgenommen hätte. Man könnte und kann viel tun, damit der Verkehrslärm an den Aus­senmauern abprallt.
Bei dem geplanten Neubau an der Rheinbrücke Vaduz wird einerseits erneut der Verkehrslärm als Standortproblem in den Vordergrund geschoben. Anderseits ist es die Überflutungsgefahr, von der gewarnt wird. Beide Probleme sind mit architektonischen Mittel relativ einfach zu lösen. Die Eintrittswahrscheinlichkeit für das letztere Ereignis kann jeder für sich selbst beantworten.
Der ganz grosse Vorteil des neuen Standortes am Rhein ist die hervorragende Erreichbarkeit für Autos, Helis und Velos und dies in der Mitte des Bevölkerungs-Schwerpunktes. Verbessert werden müsste die Anbindung an den ÖV. Bei einem bedarfsgerechten Ausbau der bestehenden PostAuto-Route nach Sevelen über die bereits bestehende Haltestelle, dürfte auch dieses Problem leicht zu lösen sein. Der Neubau des LRK mit Mütterberatungsstelle und Rettungsdienst liegt in unmittelbarer Nähe und kann bald sein «Richtfest» feiern. Optimale Erreichbarkeit dürfte auch das LRK bei der Standortwahl stark beeinflusst haben.
Vor bald 40 Jahren habe ich im Rahmen der damaligen Abstimmungen darauf hingewiesen, dass ein Spital ein hochaktiver Dienstleistungsbetrieb ist mit Hunderten an Autobewegung pro Tag und häufig auch in der Nacht. Ein Spital ist ein «24h-7d»-Betrieb, keine Schlafstätte.
(* Das Vaduzer Bürgerheim wurde Anfang der 1920er-Jahre zu einer Krankenabteilung und einer Geburtsstation ausgebaut)

Dr. Gert Risch
Wingertgasse 32, Vaduz

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung