Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Besser nicht!

Norman Wille, im Aescherle 58, Schaan | 26. Oktober 2019

Wir Liechtensteiner haben uns im Laufe der Jahrzehnte an unsere Rolle der Rosinenpicker gewöhnt. Das tun wir gerne und oft. Und ich nehme mich allzu häufig davon nicht aus. Nach wie vor sind wir in vieler Hinsicht privilegiert, was ich keinesfalls als Nachteil empfinde. Es ist aber vielleicht an der Zeit, dass wir uns darüber im Klaren werden, dass es Dinge gibt, über die wir im Lande selber befinden können. Und andere, die unsere Möglichkeiten alleine aufgrund unserer geringen Zahl bei Weitem übersteigen. Ein eigenes Landesspital gehört zweifellos zu den Dingen der zweiten Kategorie. Es ist schlicht finanziell nicht tragbar. Und es gibt kein einziges Argument, das nachhaltig für den Neubau eines Landesspitals in Liechtenstein spricht.
Die vielgepriesene «Wertschöpfung» ausgerechnet im Gesundheitswesen zu suchen, das erinnert mich schmerzlich an das seinerzeitige Experiment mit der autonomen Telefonie. Ein Schuss ins Knie, wie wir alle heute wissen. Und ein unverantwortlich teurer dazu. Wir sollten finanzielle Desaster dieser Art nicht wiederholen.
Wir sitzen alle im selben Boot, ganz gleich, woher wir kommen, und was für ein Logo sich vorne oder hinten an unseren Autos befindet. Es gibt wichtigere Dinge im Leben.
Die vielgepriesene Solidarität ist keineswegs ein Gnadenakt unseres Gefühlslebens. Solidarität ist der Schlüssel zum Ueberleben. Und zwar für jeden einzelnen von uns. Kranke und Schwache bedürfen unserer aller besonderen Unterstützung. Nationalität, Herkunft oder gar die Grösse des Geldbeutels spielen hier überhaupt keine Rolle. Wir werden es alle fraglos überleben, auch wenn wir uns künftig als Bettnachbarn schweizerischer und Vorarlberger Mitpatienten wiederfinden werden. Miteinander. Und zwar alle. Jeder für jeden. Und alle für einen. Oder wir werden es nicht schaffen, ganz gleich, worum es im Leben geht. Konzentrieren wir uns auf die Zusammenarbeit mit dem regionalen Spital Grabs, investieren wir unser Geld dort in gemeinsame Projekte. Da kommt dreimal mehr raus als bei geistigen Höhenflügen, die – mit Sicherheit – einmal mehr als Bauchlandung enden werden.


Norman Wille, im Aescherle 58, Schaan

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung